top of page
Bibel öffnen

Was wir glauben

Um Ihnen einen Einblick zu geben, was wir glauben und worauf wir uns im Gemiende- und Alltagsleben stützen, können Sie unten nachlesen, wie unsere Haltung zu den einzelnen theologischen Themen ist. 

Bibel

Über Die Bibel

Alle Worte der sechsundsechzig Bücher des Alten und Neuen Testamentes sind von Gott eingegeben, fehlerlos und vollkommen.  Die Heilige Schrift ist vollständig, abgeschlossen und bis auf den heutigen Tag von Gott für uns bewahrt. Gott hat uns die Bibel gegeben um uns den Weg der Erlösung zu zeigen und als Anleitung für unser tägliches Leben. Die Bibel ist die einzige Autorität in allen Fragen unseres Glaubens und unseres Verhaltens und die Grundlage für wahre christliche Einheit.   (2.Timotheus 3,16-17; 2.Petrus 1,19-21; Psalm 119, 89)

Rock Logo

Über Gott

Es gibt einen wahren Gott, der ewig in drei Personen besteht, die in jeder göttlichen Perfektion gleichwertig sind: Vater, Sohn und Heiliger Geist. (Matthäus 28,19; 1.Johannes 5,7)

Hirte.jpg

Über Jesus:

Jesus ist der Retter der Menschen. Er liebt dich so sehr, dass er willentlich an deiner Stelle am Kreuz starb. Jesus ist der Schöpfer-Gott, der den Himmel verließ und von einer Jungfrau auf diese Welt geboren wurde, so dass er als wahrer Gott und wahrer Mensch den unendlich hohen Preis der Sünde für uns bezahlen konnte. Er ist der einzige Weg der Erlösung. (Matthäus 1,20-23; Johannes 1,1-3.14; 1.Timotheus 3,16; Johannes 10,30; Johannes 14,6; Apostelgeschichte 4,12; Hebräer 2,9)

Hände halten Dove

Über den Heiligen Geist:

Der heilige Geist bewirkt in dem Moment unserer Errettung eine geistliche Wiedergeburt (Johannes 3,5 und 16; Titus 3,5) zu einem neuen, ewigen Leben in Jesus Christus. Zum Zeitpunkt der Wiedergeburt tauft der Heilige Geist den Gläubigen in den Leib Christi hinein (Geistestaufe), nimmt Wohnung in ihm und versiegelt ihn bis zum Kommen des Herrn Jesus Christus (1.Korinther 12,13; Johannes 14,23; Epheser 1,13; 4,30). Der Heilige Geist befähigt Gläubige durch Gaben für den Dienst zur Erbauung der Gemeinde (1.Korinther 12,7; 14,3 und 12). Wir unterscheiden hierbei zwischen Zeichengaben, wie z.B. das Sprachenreden (2.Korinther 12,12; 1.Korinther 14,22; Hebräer 2,3-4), die zu einer bestimmten Zeit Anwendung fanden und aufhörten, nachdem sie ihren Zweck erfüllt hatten (1.Korinther 13,8) und Dienstgaben, die bis heute bestehen (Römer 12,6-8). Der Heilige Geist zeugt von Jesus (Johannes 15,26).

Reiter

Über Errettung

Errettung geschieht allein aus Gnade durch Glauben an den Herrn Jesus Christus (Epheser 2,8-9). Gläubige haben durch Gottes Macht ewige Heilssicherheit. Du kannst die Gabe des ewigen Lebens dadurch bekommen, dass du an den Herrn Jesus glaubst (ihm ganz und gar vertraust). (1. Petrus 1,5; Johannes 10,27-30; Johannes 3,16)

Grab.jpg

Über die Auferstehung:

Jesus Christus ist leibhaftig von den Toten auferstanden und garantiert dadurch, dass alle, die ihm als Retter vertrauen, auferweckt werden und bei ihm im Himmel sein werden wohin Christus aufgefahren ist. (Johannes 11,25-26; 1.Korinther 15,1-8. 51-57)

Erde

Über die Schöpfung:

Wir glauben an Gottes unmittelbare Schöpfung der Welt und des Universums in sechs wörtlichen Tagen gemäß dem Schöpfungsbericht im ersten Buch Mose Kapitel eins und zwei. (2.Mose 20,11; Psalm 100,3; Kolosser 1,16-17; Hebräer 11,3)

Ein Fluss in Frankreich

Über die Taufe:

Jeder Gläubige soll, nachdem er den Herrn Jesus Christus als seinen Heiland kennengelernt hat, als ein öffentliches Zeugnis seines Glaubens an Christus und als ein Symbol des Todes, des Begräbnisses und der Auferstehung Christi, durch Untertauchen in Wasser getauft werden. (Apostelgeschichte 8,35-39)

Wolke am Himmel

Über die Wiederkunft Christi:

Wir glauben an die persönliche, jederzeit bevorstehende Wiederkunft unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus zur Entrückung der Gemeinde - laut Titus 2,13 unsere “glückselige Hoffnung”. Diese findet vor der Trübsalszeit und seiner Wiederkunft auf die Erde zur Aufrichtung seines Tausendjährigen Reiches statt . (Apostelgeschichte 1,11; Johannes 14,1-3; 1.Thessalonicher 4,13-18; 1.Korinther 15,51-55; Offenbarung 20,6)

Mittelalterliche Burg

Über die Ewigkeit:

Wir glauben, daß der Mensch, nachdem er gestorben ist, bewusst weiter existiert. Der Gläubige befindet sich in der Gegenwart Christi. Der Ungläubige wird ewig von Gott getrennt leiden. Wir glauben an die leibliche Auferstehung, an die ewige Seligkeit der Erlösten, an einen Himmel, der herrlicher ist als alles was wir uns vorstellen können sowie an die ewige Strafe der Verlorenen an einem Ort, der unter anderem Hölle genannt wird. (Philipper 1,21-23; 2.Korinther 5,1-10; Johannes 14,1-3; Lukas 16,19-31; Matthäus 25,46; Offenbarung 20,14-15; 21,1-8)

bottom of page